Wir sind eine
Gemeinde im
Naherholungsgebiet
Mittlerer Schurwald

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Öffentliche Bekanntmachung - "Thomashardter Straße"

 

Öffentliche Bekanntmachung

 

Aufstellung
des Bebauungsplanes 
sowie
der Satzung über die örtlichen Bauvorschriften
"Thomashardter Straße"

 

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Lichtenwald hat am 28.06.2022 in öffentlicher Sitzung aufgrund von § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen, für den Bereich "Thomashardter Straße" einen Bebauungsplan sowie eine Satzung über die örtlichen Bauvorschriften gem. §74 LBO im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB i. V. m. § 13b BauGB aufzustellen.

 

Für das ca. 5,00 ha große Gebiet entlang der Thomashardter Straße in Hegenlohe gibt es noch keine planungsrechtlichen Festsetzungen. 

 

Durch die Aufstellung des Bebauungsplanes wird das Ziel verfolgt, die zukünftige städtebauliche Entwicklung entlang der Hauptstraße in Hegenlohe zu sichern. Gleichzeitig ist der Bebauungsplan notwendig, um neuen, zeitgemäßen Wohnraum zu schaffen und eine städtebaulich geordnete Entwicklung zu ermöglichen.

 

Mit dem kleinräumigen Einbezug der dem Außenbereich zugeordneten „Flächen für Landwirtschaft“ in den Innenbereich im Westen des Geltungsbereiches soll eine Abrundung des Siedlungsrandes erfolgen. Durch die Bebauungsplanaufstellung wird zudem eine Nachverdichtung der innerhalb des Siedlungsbereiches liegenden Flächen und somit die Innenentwicklung vor Außenentwicklung angestrebt. 

 

Das städtebauliche Konzept sieht die Aufteilung des Gebiets in ein Mischgebiet und Wohngebiet vor. So kann eine angemessene Steuerung zukünftiger Bauvorhaben durch die Schließung von Baulücken sowie Ersatz- und Ergänzungsbebauung ermöglicht werden. 

 

Ebenso sollen entsprechend dem Bebauungsbestand Bebauungshöhen über die zulässige Trauf- und Firsthöhe definiert werden, welche künftig einen verbindlichen Rahmen setzten sollen. Des Weiteren sollen Festsetzungen wie das Maß der baulichen Nutzung, die Bauweise und die Stellung der baulichen Anlagen wesentliche Festsetzungen des Bebauungsplanes sein.  

 

Der § 13a BauGB regelt hierbei die Überplanung des Bestandes sowie die nachhaltige Sicherung des Planungsrechts und ihrer Nutzung. Der § 13b BauGB dient der Neuordnung des Planungsrechts über die Bestandsgebäude und zur Verbesserung der Erschließungssituation in Bezug auf die Ver- und Entsorgung sowie einer geordneten Erschließung.

 

Der Bebauungsplan wird gemäß § 13a BauGB i. V. m. § 13b BauGB im beschleunigten Verfahren aufgestellt. § 13b BauGB lässt die Aufstellung von Bebauungsplänen, deren Grundfläche im Sinne des § 13a Abs. 1 Satz 2 BauGB weniger als 10.000 Quadratmetern beträgt und durch die Zulässigkeit von Wohnnutzungen auf Flächen begründet wird, die sich an im Zusammenhang bebaute Ortsteile anschließen, im beschleunigten Verfahren zu. Hierbei kann auf die frühzeitige Beteiligungsstufe sowie die Erstellung eines Umweltberichts verzichtet werden.

 

Für den Planbereich ist der Lageplan der SI Beratende Ingenieure GmbH + Co. KG vom 28.06.2022 maßgebend. Er ist nachfolgend unmaßstäblich dargestellt.

 

Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit ortsüblich bekannt gemacht.


Lichtenwald, den 28.06.2022
gez. Ferdinand Rentschler, Bürgermeister

 

 

Öffnungszeiten

Der Besuch im Bürgerbüro ist weiterhin nur nach Terminvereinbarung möglich.

Bitte vereinbaren Sie im Bürgerbüro vorab telefonisch unter 07153/9463-0 oder per E-Mail an einen Termin mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. 

Das Tragen einer FFP2-Maske ist im Bürgerbüro Pflicht.
Im restlichen Rathaus ist die Maskenpflicht aufgehoben. Vielen Dank!

 

Montag

08:00 Uhr - 12:00 Uhr

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

 

Dienstag

08:00 Uhr - 12:00 Uhr

16:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

Mittwoch

08:00 Uhr - 12:00 Uhr

 

Donnerstag

08:00 Uhr - 12:00 Uhr

14:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

Freitag

geschlossen